Errichtung und Betrieb einer WKA am Standort Hornstorf (WKA WP Rohlstorf), Bekanntmachung Genehmigungsbescheid

Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmeck-lenburg nach § 21a Abs. 1 Satz 1 der Verordnung über das Genehmigungsverfahren (9. BImSchV) sowie § 3 Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) vom 24.08.2020

Nr.B 39/20  | 24.08.2020  | StALU WM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Die Windstrom Rohlstorf GmbH & Co. KG (Sitz: Kalsow Nr.1, 23970 Benz) erhielt mit Datum vom 08.07.2020 die Genehmigung für oben genanntes Vorhaben (Gez.: 15/20).

 

Der verfügende Teil des Genehmigungsbescheids hat folgenden Wortlaut:

 

1.

Auf der Grundlage der §§ 4, 6 und 19 BImSchG i.V.m. Ziffer 1.6.2V des Anhangs zur 4. BImSchV wird auf Antrag der

 

Windstrom Rohlstorf GmbH & Co. KG

Kalsow Nr. 1

23970 Benz

 

vom 12. April 2017, unbeschadet der auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhenden Ansprüche Dritter, die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb von 1 Windkraftanlage (WKA) erteilt.

 

Die Genehmigung erstreckt sich auf die Errichtung und den Betrieb von 1 WKA des Typs Enercon E101 mit 149 m Nabenhöhe, 101 m Rotordurchmesser und einer Gesamthöhe von 199,5 m sowie einer Nennleistung von 3,05 MW an nachfolgend genanntem Standort:

 

23970 Hornstorf, Gemarkung Hornstorf

 

mit den Standortkoordinaten[1]

Bezeichnung

Flur

Flurstück

 

Rechtswert

Hochwert

WKA 1

1

38

 

33273731

5980076

 

Die Genehmigung zum Betrieb der Anlage wird insofern eingeschränkt, als dass dieser im Beurteilungszeitraum „nachts“ zwischen 22 und 6 Uhr nicht zulässig ist.

 

3.

Die Genehmigung in Ziffer 1 erlischt, wenn nicht innerhalb bis zum 1. Januar 2024 mit dem bestimmungsgemäßen Betrieb der Anlage begonnen worden ist.

 

4.

Die sofortige Vollziehung der Genehmigung in Ziffer 1 wird angeordnet.

 

Die Genehmigung wurde mit Nebenbestimmungen verbunden.

 

Eine Ausfertigung des Genehmigungsbescheides einschließlich seiner Begründung wird gemäß § 10 Abs. 8 Satz 3 BImSchG nach der Bekanntmachung für zwei Wochen zur Einsichtnahme ausgelegt. Die Auslegung erfolgt vom 25.08.2020 bis einschließlich 07.09.2020 zu den angegebenen Zeiten im

 

Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (Bleicherufer 13, 19053 Schwerin), 1. Obergeschoss - Abt. Immissions- und Klimaschutz, Abfall- Kreislaufwirtschaft

 

Montag bis Donnerstag:         7:30 - 16:30 Uhr

Freitag:                                   7:30 - 12:00 Uhr.

 

Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation ist eine Einsichtnahme jedoch ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminabsprache unter 0385 – 59586512 möglich. Diese soll Montag bis Freitag zwischen 8:30 und 14:00 Uhr erfolgen.

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vor Ort ist zwingend erforderlich.

 

Darüber hinaus erfolgt die Auslegung online auf der Homepage des StALU WM

 

http://www.stalu-mv.de/wm/Service/Presse_Bekanntmachungen/

 

Gemäß § 10 Abs. 8 Satz 5 BImSchG gilt der Bescheid mit dem Ende der Auslegungsfrist auch gegenüber Dritten als bekanntgemacht und zugestellt.

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

 

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Ende der Auslegungsfrist Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg, Bleicherufer 13, 19053 Schwerin, einzulegen.

 

[1] Bezugssystem ETRS 89 – UTM Koordinate Zone 33.