Bundesagrarministerin Klöckner im Fischverarbeitungswerk in Sassnitz

Nr.179/2019  | 05.07.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die Kutter- und Küstenfischerei ist kulturelles Erbe und ein unverzichtbarer Bestandteil der regionalen Wirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Dennoch befindet sich der Sektor seit einigen Jahren in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation. Fangeinschränkungen und die möglichen Auswirkungen des Brexits spitzen die Lage weiter zu.

Am Montag, dem 8. Juli 2019, ab 17 Uhr, besucht Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner gemeinsam mit Landeslandwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus die Euro-Baltic Fischverarbeitungs GmbH, Fährhafen , 18546 Sassnitz/Rügen, um sich vor Ort ein Lagebild zu machen.

Zu diesem Termin sind Medienvertreter herzlich eingeladen!

!!WICHTIG!!

Medienverteter müssen sich bis Montag, dem 8. Juli 2019, 12 Uhr, unter e.klaussner-ziebarth@lm.mv-regierung.de für den Termin anmelden.

Zum Ablauf:

17.00 Uhr – Begrüßung der Gäste durch Euro-Baltic-Geschäftsführer Dr. Uwe Richter

17.10 Uhr – Betriebsrundgang

17.45 Uhr – Redebeiträge:

  • Bundesministerin Julia Klöckner,
  • Minister Dr. Till Backhaus,
  • Euro Baltic-Geschäftsführer Dr. Uwe Richter

Ab 18.30 Uhr – Diskussion

An der Veranstaltung nehmen auch Vertreter des Deutschen Hochseefischereiverbandes, des Landesanglerverbandes, der Angelkutterbetreiber, des Thünen-Institus für Ostseefischerei, des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei und der Landesforschungsanstalt teil.