Backhaus: Angeln begeistert für ein aktives Leben in und mit der Natur

Nr.156/2019  | 21.06.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

 

Der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, hat heute (22.06.) in Stralsund den hohen touristischen und gesellschafts­politischen Stellenwert der Freizeitfischerei in MV hervorgehoben. „Das Hobby Angeln ist geeignet, möglichst viele Menschen für ein aktives Leben in und mit der Natur zu begeistern“, sagte er bei der Eröffnung der Showbühne des Landesanglerverbandes auf der Fishing Masters Show.

Diese alljährliche Messe mit Volksfestcharakter zählt zu den größten Angelevents Deutschlands. Dieses Jahr findet sie auf der Hafeninsel am Strelasund statt, das zu den beliebtesten deutschen Angelrevieren gehört.

„Mein Anliegen ist es, die Zukunftsfähigkeit auch der Freizeitfischerei in unserem Land zu sichern“, sagte Backhaus. „Die Beteiligung an der Messe bietet für Mecklenburg-Vorpommern die Chance, den Marktanteil des Angeltourismus weiter auszubauen. Schon jetzt wirft jeder zehnte MV-Urlauber die Angel aus. Dabei ist es wichtig, dass wir für eine naturverträgliche Nutzung der fischereilichen Ressourcen werben“, so der Minister.

Backhaus verwies darauf, dass der Landesanglerverband in MV anerkannter Naturschutzverband ist. Er leiste mit seinen Mitgliedern in knapp 600 Vereinen vielfältige Beiträge für den Naturschutz, die Gewässer-
pflege und das Fischbestandsmanagement. Das entbinde aber niemanden von der Verantwortung, Stress und Schäden an Fischen zu minimieren, so Backhaus. Deshalb habe MV auch am Sachkundenachweis für Angler in Form der Fischereischeinprüfung auf Lebenszeit festgehalten, wobei der Angler hinsichtlich des waidgerechten Umgangs mit dem Fisch entsprechend geschult wird. Im Fall des zeitlich befristeten Fischereischeins wird dem Angler dieses Wissen über eine bebilderte Broschüre vermittelt.

Der waidgerechte Umgang mit Fischen und die Würdigung des hochwertigen Nahrungsmittels Fisch gehören auch zu den Grundsätzen der Fishing Masters Show. Es werden keine Angelwettbewerbe ausgetragen. Angelexperten demonstrieren lediglich Angeltechniken und Fischköche bereiten in Kochshows Fisch zum Verzehr durch die Besucher zu.

Der Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern (LAV) und der Landestourismusverband beteiligen sich mit eigenen Veranstaltungen an der Messe. Der LAV präsentiert die vielfältigen Angelangebote und die Vorzüge der Angelreviere des Landes. Im Wechsel mit maritimen Musikdarbietungen bereiten Spitzenköche aus M-V auf der Showbühne mehrmals täglich Fischgerichte zu. Der Tourismusverband thematisiert insbesondere das Kutterangeln in MV. Das Landwirtschaftsministerium unterstützte die beiden Verbände mit insgesamt 50.000 Euro.

Backhaus würdigte das soziale Engagement der Veranstalter. Der Großteil der Erlöse der Fishing Masters Show kommt traditionell dem Verein „Royal Fishing Kinderhilfe“ zugute, der damit Angelgeräte und -ausflüge sowie den Erwerb des Fischereischeins für sozial benachteiligte Kinder finanziert und ihnen so eine spannende Freizeitbeschäftigung ermöglicht. Solche Veranstaltungen fanden bereits mehrfach auf der Insel Rügen statt.