Lübtheen: Behörden informieren über Zukunft des Truppenübungsplatzes

Nr.060/2019  | 27.03.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Seit Juni 2017 gehört der ehemalige Truppenübungsplatz Lübtheen zum Nationalen Naturerbe. Das heißt, das 6.200 Hektar große Areal soll dauerhaft für den Naturschutz gesichert werden. Der Naturerbe-Entwicklungsplan und die Munitionssituation bilden den Rahmen für das künftige Wegekonzept und damit die Betretungslage.

Über den aktuellen Stand der Abstimmungen zwischen Forst und Naturschutz sowie zwischen Bund, Land und Kommunen informieren Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, und Gunther Brinkmann, Leiter des Geschäftsbereichs Bundesforst der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), am Freitag, dem 29. März 2019, ab 11.30 Uhr, im Rahmen eines Pressegesprächs im Forstamt Kaliß.

Weitere Teilnehmer:
- Dr. Peter Finck, Bundesamt für Naturschutz
- Klaus Jarmatz, Biosphärenreservatsamt Schaalsee/Elbe

Medienvertreter sind herzlich zu dem Termin eingeladen!

Zeit und Ort:

Freitag, dem 29. März 2019, 11.30 Uhr
Forstamt Kaliß,
Karl-Marx-Straße 20, 19294 Kaliß

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, den 28. März 2019, an.