Sommerreise der ökologischen Anbauverbände startet

Nr.233/2017  | 15.07.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Am kommenden Donnerstag, den 20. Juli 2017, um 10 Uhr, startet die Sommerreise der Arbeitsgemeinschaft der ökologischen Anbauverbände Mecklenburg-Vorpommerns. Mit dabei ist auch der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg V Dr. Till Backhaus teilnimmt.

Thema der diesjährigen Sommerreise ist die „Stärkung des Ökolandbaus entlang der Wertschöpfungskette“. Daher freut sich Backhaus besonders, dass die Sommerreise in der traditionsreichen Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH&Co.KG, Bauernallee 9, 19288 Ludwigslust, beginnt. 2004 wurde die Marke „BIO – Lust“ erfolgreich auf nationaler Ebene etabliert. Heute gehört das Unternehmen zu den drei führenden Herstellern im Bereich Bio-Fleisch- und Wurstwaren. Der Anteil der Bio-Produktion liegt bei ca. 60%.

Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der ökologischen Rinderhaltung und Rindermast. Gegen 13.15 Uhr steht ein Besuch der Güritzer Agrar GmbH, Techentiner Weg, 19294 Karstädt, auf dem Programm. Das Unternehmen betreibt mit seinen Biorindern eine naturnahe und tierartgerechte Weidewirtschaft und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Kulturlandschaft.

Gegenwärtig sind 1.141 Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern öko-zertifiziert. 883 landwirtschaftliche Unternehmen, somit fast jeder 5. Betrieb, bewirtschaften 135.827 Hektar bzw. 10,1 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche.

Die Arbeitsgemeinschaft der ökologischen Anbauverbände wurde 2015 gegründet. Die Verbände Bioland, Biopark, Demeter, Naturland sowie der Verbund Ökohöfe Nordost gehören dieser an.