Wettbewerb: Leben auf dem Land durch digitale Lösungen verbessern

Nr.245/2019  | 23.09.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Am morgigen Dienstag, den 24. September 2019, um 14 Uhr, eröffnet Minister Dr. Till Backhaus, zuständig für die Entwicklung der ländlichen Räume in Mecklenburg-Vorpommern, den Wettbewerb Digitales Landleben M-V „Smart tau Hus“ im Bürgerhaus in Güstrow. Mehr als 60 Teilnehmer haben ihr Kommen zur Auftaktveranstaltung zugesagt. Der Wettbewerb richtet sich an Gemeinden oder Gemeindeverbünde, die kreative Ideen haben, um die Versorgung ländlicher Räume mit Hilfe von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zu unterstützen und damit deren Zukunftsfähigkeit zu sichern. Im Rahmen des Wettbewerbs wird eine Modellregion ausgewählt, die ihre Idee gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) aus Kaiserslautern in die Praxis umsetzen darf. Dafür stellt das Land in den kommenden drei Jahren 100.000 Euro zur Verfügung.

„Der demographische Wandel und die Abwanderung von jungen, gut ausgebildeten Menschen führen zu einer Überalterung und Schrumpfung der ländlichen Gesellschaft. Öffentliche und private Dienstleistungen sowie technische und soziale Infrastruktur werden unrentabel und dünnen aus. Die Digitalisierung bietet unterdessen neue Möglichkeiten: Internethandel und neue Liefermodelle erlauben eine höhere Verfügbarkeit vor Ort, medizinische Versorgung ist über mobile und digitalisierte Angebote verbesserbar, innovative Bildungsangebote sind ohne Präsenzanforderungen realisierbar, Nachbarschaftshilfe, Pflege- und sonstige Dienstleistungen können über Internetplattformen besser koordiniert werden. Über das Modellvorhaben „Smart tau Hus“ möchten wir diese Chancen genauer ausloten und gewinnbringend für die Menschen vor Ort verwirklichen“, sagte Minister Backhaus im Vorfeld der Veranstaltung.

Die teilnehmenden Gemeinden oder Gemeindeverbünde könnten durch das Projekt nicht nur ihre Attraktivität und Lebensqualität für die Einwohner erhöhen, sondern sich auch als innovative Wirtschaftsstandorte im regionalen Wettbewerb positionieren, ist sich Backhaus sicher.

Bis zum 25. November 2019, 23:59 Uhr besteht die Möglichkeit, die verbindlichen Bewerbungsunterlagen digital einzureichen. Hierbei unterstützt das Fraunhofer IESE jeweils im Rahmen eines Workshops am 18. Oktober 2019 bei der Ausarbeitung ihrer Bewerbungsunterlagen (inhaltlich und organisatorisch). Detailliertere Informationen zum Workshop werden eine Woche vorab unter https://www.smart-tau-hus.de veröffentlicht.

Detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen, den Auswahlkriterien und den einzureichenden Unterlagen entnehmen Sie bitte der angehängten Ausschreibung. Diese wird morgen (24.09.2019, 14 Uhr) auf der Internetseite des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V veröffentlicht.