Redefin und Bresegard bei Picher sind als Biosphärengemeinden zertifiziert

Nr.105/2019  | 25.04.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Die Gemeinden Redefin und Bresegard bei Picher sind nun offizielle Partner des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe. Vom Staatssekretär des Umwelt­ministeriums, Dr. Jürgen Buchwald, erhielten sie heute (25. April) im Landgestüt Redefin die entsprechenden Urkunden überreicht und unterzeichneten eine Verein­barung mit dem Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe, in dem sie sich verpflichten, die Ziele des UNESCO-Bio­sphärenreservats Flusslandschaft Elbe mitzutragen.

Beide Gemeinden am Rande des 1997 von der UNESCO anerkannten länderübergreifenden Biosphärenreservats fühlten sich mit dessen Zielen einer Modellregion für eine nachhaltige Entwicklung der Natur- und Kulturlandschaft stark verbunden. Aus rechtlichen Gründen konnten sie jedoch nicht Teil des Biosphärenreservats werden. Da Redefin und Bresegard jedoch in der so genannten Biosphärenregion liegen, konnten sie als Partner des Biosphärenreservats zertifiziert werden. Diese Partner­schaft wird nun mit der Ausweisung als „Biosphären­gemeinde Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe“ besiegelt.

Damit ist es möglich, dass die Gemeinden vom Biosphärenreservatsamt unterstützt und in dessen Aktionsplänen einbezogen werden, obwohl sie außerhalb des Biosphärenreservats liegen. Als Voraussetzung für die Zertifizierung als Biosphärengemeinde wurden konkrete Projekte zu den Themen „Bürgerbeteiligung und Verwaltung“, „Klima, Ressourcen, Schutz der Biodiversi­tät“ und „Soziales, Bildung und Kultur“ in einem Jahres­plan verbindlich vereinbart.