Presseeinladung für 10 Veranstaltungstage zur UNESCO-Multivisionsschau „REdUSE – Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde“

Nr.16/19  | 17.01.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Im Zeitraum von Montag, den 21. Januar 2019 bis Freitag, den 01. März 2019, ist die UNESCO-Multivisionsschau „REdUSE- Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde“ an insgesamt zehn Veranstaltungstagen zu Gast an weiterführenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Dank einer Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern werden insgesamt ca. 4.000 Schülerinnen und Schüler kostenfrei an den zehn Veranstaltungstagen teilnehmen.

Der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit nimmt weiter zu. Fast sämtliche natürliche Ressourcen werden verstärkt ausgebeutet, ihre Vorkommen drohen zu erschöpfen. Um den künftigen Generationen die materiellen und ökologischen Grundlagen zu erhalten, ist ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen unausweichlich. Doch wie sieht Nachhaltigkeit bei nachwachsenden und nicht nachwachsenden Rohstoffen aus? Welche Maßnahmen stehen Ländern aber auch jedem einzelnen Schüler dabei zur Verfügung? Und wie sind die Menschen in den Ländern des Südens von diesen Fragen betroffen und wie können sie von einer besseren Ressourcenpolitik profitieren? Diese Fragen sind die Grundlage für die Bildungskampagne REdUSE – reduce – reuse – recycle, die für drei Jahre durch die weiterführenden Schulen in Deutschland tourt. Die Kampagne macht an rund 2.000 Schulen Station und erreicht damit rund 500.000 Schüler.

Projektträger dieser Bildungskampagne sind der Bildungsträger „die Multivision e.V.“, die Verbraucherzentrale NRW und die Entwicklungsorganisation OXFAM. Unterstützt wird die Bildungskampagne REdUSE von beiden Bundesverbänden der Abfallwirtschaft, dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sowie dem Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE). In Mecklenburg-Vorpommern kann die Bildungskampagne dank einer Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern realisiert werden.

„Es ist gut, möglichst früh zu verstehen, wie wir mit unseren natürlichen Ressourcen schonend im Alltag umgehen. Dabei haben schon viele kleine Schritte eine große Wirkung: den Wasserhahn beim Zähneputzen zu schließen, den Müll richtig zu trennen oder beim Fernseher das Standby-Lämpchen auszuschalten. Das sind nur wenige Beispiele, die Erfolg haben, wenn viele mitmachen. Umso wichtiger ist es, Schüler auf die nachhaltige Ressourcenschonung anschaulich aufmerksam zu machen. Das ist eine Bereicherung und Ergänzung des Schulunterrichts“, sagte Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern.

Die Multivision ist eine von 51 anerkannten Maßnahmen der UNESCO zur UN Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und einer der größten deutschen Akteure der Nachhaltigkeitsbildung.

Zu den Veranstaltungen laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über Ihren Besuch. Unsere Mitarbeiter und Gäste stehen Ihnen als Interviewpartner vor Ort zur Verfügung:

Montag, 21. Januar 2019, um 07:30 Uhr, 09:20 Uhr oder 11:20 Uhr im Atrium der Regionalen Schule Prof. Dr. Friedrich Heincke, Möllner Straße 12, 19230 Hagenow.

Montag, 28. Januar 2019, um 08:00 Uhr, 09:45 Uhr oder 12:10 Uhr in der Aula der Regionalen Schule „Am Grünen Berg“, Störtebekerstraße 8c, 18528 Bergen.

Dienstag, 29. Januar 2019, um 07:30 Uhr, 09:25 Uhr oder 11:20 Uhr in der Aula der Regionalen Schule „Käthe Kollwitz“, Baustraße 56/58, 17389 Anklam.

Mittwoch, 30. Januar 2019, um 07:30 Uhr, 09:30 Uhr oder 11:30 Uhr in der Aula der Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium, Grünstraße 63, 17309 Pasewalk.

Donnerstag, 31. Januar 2019, um 07:50 Uhr, 09:40 Uhr, 11:35 Uhr oder 13:45 Uhr in Raum 126 des Richard-Wossidlo-Gymnasiums, Schulstraße 15, 18311 Ribnitz-Damgarten.

Freitag, 01. Februar 2019, um 07:25 Uhr, 09:05 Uhr oder 10:35 Uhr im Kinosaal im Schulgebäude der Fleesenseeschule, Schulstraße 3, 17213 Malchow.

Montag, 25. Februar 2019, um 08:00 Uhr, 09:45 Uhr oder 11:30 Uhr mit Schülern der Regionalen Schule Lübz in der Aula der Grundschule Lübz, Schützenstraße 35, 19386 Lübz.

Dienstag, 26. Februar 2019, um 07:30 Uhr, 09:25 Uhr, 11:05 Uhr oder 13:05 Uhr in der Aula des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises Rostock, Bockhorst 1, Haus 2, 18273 Güstrow.

Mittwoch, 27. Februar 2019, um 07:55 Uhr, 09:55 Uhr, 12:10 Uhr oder 13:55 Uhr im Forum des Gymnasiums Gadebusch, Agnes-Karll-Straße 20, 19205 Gadebusch.

Freitag, 01. März 2019, um 07:50 Uhr, 09:40 Uhr oder 11:40 Uhr im Veranstaltungsraum („Doppelter Klassenraum“) des Gymnasiums Sanitz, Groß Lüsewitzer Weg 4, 18190 Sanitz.

Weitere Informationen zur Multivision und dem Projekt „REdUSE“ gibt es unter www.multivision.info.