Netzwerk „LebensGut Frankenthal“ vermarktet regionale Produkte der Insel Rügen

Glawe: Gutsscheune bei Samtens belebt Region mit kulturellen Veranstaltungen und Markttagen

Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anbieter aus den Regionen Rügen und Stralsund präsentieren. Details anzeigen
Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anbieter aus den Regionen Rügen und Stralsund präsentieren.
Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anbieter aus den Regionen Rügen und Stralsund präsentieren.
Foto: LebensGut Frankenthal e.V. Bereits zum siebten Mal fand in diesem Jahr das Frühlingsfest statt, bei dem sich regionale Anbieter aus den Regionen Rügen und Stralsund präsentieren.
Nr.414/18  | 11.12.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Der LebensGut Frankenthal e.V. bei Samtens auf der Insel Rügen will mit eigenen ökologisch erzeugten Produkten und Markttagen auf eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensform aufmerksam machen. Dafür hat der Verein ein Netzwerk regionaler Partner geschaffen, um die Produkte der Insel Rügen gemeinsam zu vermarkten. „Mit kulturellen Veranstaltungen und einem großen Angebot lokal erzeugter Produkte ist die Gutsscheune Frankenthal für Anwohner und Gäste zu einem attraktiven Anlaufpunkt der Region geworden. Durch das Engagement der Vereinsmitglieder ist ein Netzwerk regionaler Betriebe entstanden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Gemeinsam können Spezialitäten und handwerkliche Erzeugnisse der Insel Rügen besser vermarktet werden. Darüber hinaus ist das eine gute Möglichkeit, neue Absatzmärkte und Zielgruppen zu erschließen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe.

 

Mehr als 60 Vereinsmitglieder vermarkten gemeinsam regionale Produkte

In der Vernetzung regionaler Wirtschaftskreisläufe ist der LebensGut Frankenthal e.V. bereits seit 2015 aktiv. Der Verein umfasst mehr als 60 Mitglieder. Dazu gehören Gewerbetreibende aus den Bereichen ökologische Landwirtschaft, Gärtnerei, handwerkliche Dienstleistungen wie Töpferei, Zimmerei und Tischlerei sowie Vertreter aus dem bildenden und künstlerischen Bereich. Derzeit steht die Belebung der Dorfgemeinschaft insbesondere in Frankenthal und der Gemeinde Samtens im Vordergrund. Im Gemeinschaftsgarten des Vereins werden seit 2015 eigene ökologische Produkte hergestellt. Seit dem vergangenen Jahr bewirtschaftet das Unternehmen „Kräuter am Meer“ einen Teil dieser Flächen und wird dabei vom Verein beim Anbau, der Ernte und der Vermarktung des ökologisch produzierten Tees unterstützt. Zudem können die Vereinsmitglieder und interessierte Einheimische mit der Saftpresse des LebensGut Frankenthal e.V. ihre eigenen Fruchtsäfte produzieren. Der Verein organisiert eigene Veranstaltungen wie beispielsweise das Frühlingsfest am ersten Maiwochenende. In diesem Jahr waren nach Angaben der Organisatoren mehr als 1.000 Besucher und 40 verschiedene Anbieter von der Insel Rügen und aus der Region Stralsund vor Ort. Der Verein beteiligt sich darüber hinaus an kleinen Regionalmärkten, um die eigenen Produkte und Veranstaltungen vorzustellen. „Mit den neuen Angeboten wird die kulturelle Vielfalt in der Region verbessert und die touristische Attraktivität ausgebaut“, sagte Wirtschaftsminister Glawe.

 

Frankenthaler Markttag mit Brunch

Am Sonntag, den 16.12., richten die Akteure des LebensGut Frankenthal e.V. von 10.00 bis 16.00 Uhr einen Markttag aus. Besucher können dort brunchen und Produkte aus der Region erwerben.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Im Förderzeitraum von Mai 2018 bis April 2019 betragen die Gesamtkosten des Projektes knapp 15.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von rund 10.000 Euro.

 

Weitere Informationen

Hinter dem Verein „LebensGut“ Frankenthal e.V. verbirgt sich ein Grundgedanke, der auf dem „LebensGut“ konsequent gelebt und praktiziert werden soll: „Wir wollen nicht besser leben, sondern wir wollen gut leben“. Gutes Leben bedeutet für den Verein ein Leben im Einklang mit und nicht auf Kosten der Natur und anderer Menschen. Charakteristisch für alle geplanten Aktivitäten sind der achtungsvolle Umgang mit den Menschen und der Natur und eine regionale und ökologische Herangehensweise an die Erzeugung und Verarbeitung von regionalen Produkten.

www.lebensgut-frankenthal.de