Leuchttürme für den ökologischen Landbau

Nr.252/2018  | 20.07.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

               

Das Landwirtschaftsministerium hat 12 zertifizierte Ökobetriebe ausgewählt, die künftig im Rahmen des Landesprogramms „Öko-Kompetenz Mecklenburg-Vorpommern 2020“ als Konsultationsbetriebe im ökologischen Landbau fungieren werden. Diese Betriebe sollen wie Leuchttürme Anlaufstellen für andere Landwirte sein, die ökologisch wirtschaften oder sich für eine Umstellung auf den ökologischen Landbau interessieren. Sie wurden im Ergebnis eines Interessenbekundungsverfahrens entsprechend der 12 vorgegebenen Produktionsrichtungen ausgewählt.

„Ich danke den ausgewählten aber auch den anderen sich gemeldeten Betrieben für ihre Bereitschaft, ihre Erfahrungen weiterzugeben“, sagt Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus „Mit den Konsultationsbetrieben wird der hohe Beratungsbedarf für den ökologischen Landbau durch ein weiteres Angebot abgedeckt. Das wird uns helfen, den ökologischen Landbau in Mecklenburg-Vorpommern weiter voranzubringen.“

Übersicht der Konsultationsbetriebe:

Milchvieh

Alter Pfarrhof, 18510 Elmenhorst

Rinder (Mutterkuh)

Lebenshilfewerk Hagenow GmbH Arche-Hof, 19205 Kneese

Sauen/Schweinemast

Gut Thurbruch GmbH, 17429 Labömitz

Legehennen

Hufe8, 18246 Selow

Puten- und Masthähnchen

Bio-Geflügel Mecklenburg GmbH, 19243 Severin

Schafe- und Ziegen

Honzera & Schäfer GbR, 17168 Vietschow

Obstbau

Bio-Obst Peter Coorßen, 19243 Boddin

Gemüse (Vorpommern)

Bio-Gärtnerei Watzkendorf GmbH, 17237 Blankensee

Gemüse (Mecklenburg)

Gärtnerei Hof Medewege, 19055 Schwerin

Marktfrucht

Deutsche Wildtier Stiftung, Gut Klepelshagen, 17335 Strasburg

Biomasseerzeugung

Gutsverwaltung Dalwitz, 17179 Walkendorf

Direkt-Vermarktung

GVB Gut Vorder Bollhagen GmbH & Co.KG, 18209 Heiligendamm

Das Landwirtschaftsministerium vereinbarte mit den Konsultationsbetrieben Termine, an denen sie zur ersten Besichtigung und Beratung einladen. Die Termine sind als Anlage beigefügt.