Aktionswoche „Schmeck die Natur“ wirbt für Lebensmittel aus MV

Nr.128/2018  | 07.05.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

„Wer beim täglichen Einkauf auf nachhaltig und regional produzierte Erzeugnisse setzt, stärkt die hiesige Wirtschaft und leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz“, sagte Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus heute zur Eröffnung der Aktionswoche „Schmeck die Natur“ im Globus Einkaufsmarkt in Roggentin.

Im Mittelpunkt der von dem Markt im Zusammenwirken mit dem Verein Agrarmarketing MV e. V. vom 7. bis 9. Mai 2018 veranstalteten MV-Tage stehen die Erzeugnisse von 22 regionalen Produzenten. An 18 Probierständen präsentieren sich zum Beispiel Hersteller von Wurstwaren aus Rostock und Greifswald, von Molkereierzeugnissen aus Wismar, Fisch aus Lüdersdorf, alkoholfreien Getränken aus Güstrow, Bad Doberan und Satow oder Bier aus Rostock, Stralsund, Dargun und Rambin. Neben seinem Einkaufsmarkt führt das Roggentiner Unternehmen wie weitere Märkte der Kette eine eigene Gastronomieabteilung, die ausschließlich mit Zutaten lokaler Produzenten und Lieferanten kocht.

„Aktionswochen wie diese bringen regionale Produzenten und Konsumenten zusammen und unterstützen vor allem Klein- und Kleinstunternehmen aus MV. Gerade sie brauchen verlässliche Partner, um sich Absatzmärkte dauerhaft zu sichern“, unterstrich der Minister.

In MV gehe der Trend ganz klar hin zu qualitativ hochwertigen regionalen Produkten mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. „Das ist wichtig für die heimische Ernährungswirtschaft, die mit einem Anteil von mehr als einem Drittel der umsatzstärkste Wirtschaftszweig im verarbeitenden Gewerbe ist“, sagte er weiter. Die Branche erwirtschafte derzeit einen Jahresumsatz von rund 4,5 Milliarden Euro und gehöre zu den wichtigsten Arbeitgebern in Mecklenburg-Vorpommern. Derzeit arbeiten mehr als 14.400 Beschäftigte in den fast 90 größeren Unternehmen der Ernährungswirtschaft. Dabei handelt es sich um Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten. Das Land hatte zwischen 2007 und 2017 allein im Bereich der Marktstruktur 90 Projekte mit Fördermitteln in Höhe 33,3 Millionen Euro unterstützt und damit Investitionen von insgesamt 143,6 Millionen Euro ermöglicht.

Der Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern e. V. (AMV) ist das größte Netzwerk der Ernährungsbranche in Mecklenburg-Vorpommern. Er vereint 120 Partner, darunter 62 Produzenten von Nahrungs- und Genussmitteln sowie Kooperationspartner und Fördermitglieder. Der 1996 eröffnete Globus-Markt in Roggentin beschäftigt 340 Mitarbeiter, davon zehn Auszubildende. Mit MV-Aktionswochen werben Markt und Verein seit vielen Jahren für Lebensmittel aus dem Land.