Errichtung einer Anlage zur Lagerung von brennbaren Gasen am Standort Parum

Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg nach § 3a Satz 2 2. Halbsatz des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung vom 28. November 2017.

Nr.B50/17  | 04.12.2017  | StALU WM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Die HanseWerk AG beabsichtigt auf dem Gelände der Parumer Bioenergie GmbH & Co. KG, Fliegenhofer Weg 8, 19243 Dümmer, OT Parum, eine Anlage zur Lagerung von brennbaren Gasen in Behältern mit einem Fassungsvermögen von 29,9 t nach Nr. 9.1.1.2V des Anhangs der 4. Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) am Standort Dümmer, OT Parum; Gemarkung Parum, Flur 1, Flurstück 87 zu errichten.

Das Vorhaben unterliegt gemäß § 74 Absatz 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 8. September 2017 (BGBl. I S. 3370) geändert worden ist, der vor dem 16. Mai 2017 geltenden Fassung (a. F.) des UVPG. Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg als Genehmigungsbehörde hat eine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 3 c Satz 2 in Verbindung mit Nummer 9.1.1.3 der Anlage 1 des UVPG a.F. durchgeführt. Die Prüfung hat zu dem Ergebnis geführt, dass von dem Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist daher nicht erforderlich.

 

Diese Feststellung ist gemäß § 3a Satz 3 UVPG a.F. nicht selbstständig anfechtbar.

 

Die Genehmigungsbehörde wird über den Antrag nach den Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetzes entscheiden.