Minister Backhaus leitet Wirtschaftsdelegation nach China

Nr.378/2017  | 24.11.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus unternimmt nach seinem Besuch in Changsha im Jahr 2015 jetzt erneut eine Reise nach China. Vom 25. bis 30. November 2017 reist der Minister auf Einladung der Provinz Hunan zusammen mit Vertretern der Landesregierung, der Industrie- und Handelskammern Schwerin und Neubrandenburg sowie mit Unternehmern aus den Bereichen Umwelttechnik, Landschaftspflege und Ernährungswirtschaft in den Südosten der Volksrepublik China. „China steht in der Liste der wichtigsten Handelspartner für Mecklenburg-Vorpommern auf Rang 8. Unser Ziel ist es, die wirtschaftlichen Beziehungen nach Hunan zu intensivieren. 2015 haben wir in der Stadt Changsha einen Showroom eröffnet, der deutsche und chinesische Unternehmen zusammenbringt. Seitdem haben sich erste Geschäftsbeziehungen entwickelt, die ausbaufähig sind“, so Minister Backhaus.

Kooperationen ergaben sich seither zum Beispiel im Bereich Lebensmittelverarbeitung und Ernährungswirtschaft. Thematischer Schwerpunkt der aktuellen Reise sind Umweltprojekte und Umwelttechnologien.

China ist der weltweit am schnellsten wachsende Markt für Umwelttechnologien. Ab 2018 sollen Luft und Wasser verschmutzende sowie Lärm produzierende Unternehmen per Gesetzeskraft stärker besteuert werden. Hunan mit der Provinzhauptstadt Changsha gilt als Heimat einer schnell wachsenden, gesundheitsbewussten Mittelschicht.