Fördermittelbescheid an Binnenfischer für Aalbesatz

Nr.320/2017  | 04.10.2017  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Der Geschäftsführer des Landesverbandes der Binnenfischer Mecklenburg-Vorpommern e.V., Ulrich Paetsch, nimmt am morgigen 5. Oktober um 11 Uhr im Büro von Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus den Zuwendungsbescheid über 122.100 Euro zur Finanzierung der „Kollektiven Aalbesatzmaßnahme 2017“ in Empfang.

24 Fischereibetriebe hatten sich zwischen Ende Mai und Ende Juni 2017 am Aussetzen junger Aale in 104 Gewässer des Landes beteiligt. Ausgesetzt wurden 5.015 Kilogramm vorgezogener Aale, das sind etwa 754.000 Tiere mit einem Einzelgewicht von etwa 6 bis 7 Gramm.

An der 60-prozentigen Förderung der Gesamtausgaben in Höhe von 203.500 Euro für den diesjährigen Aalbesatz beteiligt sich das Land mit 30.525 Euro. Weitere 91.575 Euro fließen aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) zur Finanzierung der Gemeinsamen Fischereipolitik in die Förderung ein.

Hintergrund für die Aalbesatzmaßnahme ist der vom internationalen Rat für Meeresforschung dokumentierte anhaltende Bestandsrückgang des Europäischen Aals (Anguilla anguilla). „Mit der kollektiven Besatzmaßnahme leistet der Landesverband der Binnenfischerei einen wertvollen Beitrag zum Erreichen der Ziele der europäischen Aalverordnung“, würdigte Minister Till Backhaus.

Die 2007 erlassene Europäische Aalverordnung fordert von den EU-Mitgliedsstaaten „bestandsstützende Maßnahmen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung“ des europäischen Aalbestandes. Ziel der in die gesamtdeutsche Managementplanung eingebetteten Aalbesatzmaßnahmen ist die Abwanderung von 40 Prozent der Gesamtmenge geschlechtsreifer Aale in ihre Laichgebiete in der Sargassosee, die ohne menschliche Einflüsse natürlicherweise abgewandert wäre.

Hintergrund:

24 Fischereibetriebe als Pächter von 104 Gewässern beteiligten sich an der Aalbesatzmaßnahme 2017. Es sind:

  • Salemer Fischerei- und Handelsgesellschaft mbH, 17139 Salem,
  • Seenfischerei Kacan, 17166 Dahmen,
  • Fischerei Müritz-Plau GmbH, 17192 Waren,
  • Seenfischerei & Räucherei Krüger, 17258 Carwitz,
  • Fischereibetrieb Labahn, 17429 Seebad Bansin,
  • Teterower Seenfischerei, 18279 Roggow,
  • Fischerei & Räucherei Alt Schwerin/Sietow GmbH, 17214 Alt Schwerin,
  • Fischereihof Mueß, 19063 Schwerin-Mueß,
  • Fischerei Prignitz, 23996 Hohen Viecheln,
  • Havelquell-Seenfischerei, 17237 Kratzeburg,
  • Fischerei Neukloster, 23992 Babst,
  • Fischereibetrieb Otto Kleinert, 23992 Babst,
  • Fischereibetrieb Werner Loch, 18299 Hohen-Sprenz,
  • Fischerei Neustrelitz, 17235 Neustrelitz,
  • Zarrentiner Schaalsee-Fischerei, 19246 Zarrentin,
  • Fischereibetrieb Reimer, 17237 Blankensee,
  • Seenfischerei & Fischzucht Frischke, 19406 Sternberg,
  • Fischereibetrieb Geibrasch, 18276 Lohmen,
  • Fischereibetrieb Neumann, 17379 Heinrichswalde,
  • Welshof Fischerei Schliemann, 17139 Faulenrost,
  • Seenfischerei Sternberg, 19406 Sternberg,
  • BIMES Binnenfischerei GmbH, 19067 Leezen,
  • Seenfischerei „Obere Havel“ eG Wesenberg, 17255 Wesenberg.