Vollsperrung der BAB A 19 im Bereich der Brücke über den Petersdorfer See

Nr.200/17  | 29.08.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Donnerstag (31.08.2017) wird die A 19 im Bereich der Petersdorfer Brücke ab 19.00 Uhr für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Die Sperrung ist notwendig, um auf dem derzeit unter Verkehr stehenden Bauwerk messtechnische Untersuchungen, sogenannte Probebelastungen, durchführen zu können. Die regelmäßig zu erhebenden Daten dienen dem statischen Nachweis über die Tragfähigkeit des Brückenbauwerkes.

Während der Sperrung wird der Verkehr aus Richtung Berlin an der Anschlussstelle Röbel und der Verkehr aus Richtung Rostock an der Anschlussstelle Malchow von der Autobahn abgeführt. Umleitungen zur nächsten Anschlussstelle und nach Waren sind ausgeschildert.